E P I S O D E N . 

 

PROLOG / EPISODE 1 - Sieht nach Regen aus.
Ein grauer Sommertag. Die Wolken liegen Dunkel über der Stadt. Es sieht nach Regen aus ... Mitten in der Stadt steht ein Mädchen. Ihr name ist Philine. Es fängt leise an zu Regnen. Sie starrt auf den Boden und ist leicht errötet.

Philine: Ich ... Ich habe mich in dich verliebt. Und ich verliebe mich immer mehr ... verstehst du ? ... Was ich sagen will ist ... das ich -
Junge: Halt den Mund.
Philine: *erschreckt; aufsieht* ...
Junge: Ich liebe dich nicht. Und das hab ich auch nicht vor.
Philine: Was ...
Junge: Mädchen wie du sind das letzte. Nur weil du reich und Schön bist, meinst du das du mein Herz erobern kannst? Weil du versuchst, normal zu sein und versucht auf gute Freunde zu spielen? Nur weil du mich lieben willst und auf erwiederung hoffst machst du all diesen Scheiß. Darauf hab ich keinen Bock. Such dir einen anderen Idioten aber nicht mich.

Mit weit schockierten geöffneten Augen sah Philine dem Jungen nach...
Philine liegt im Bett. Mit leichten Tränen in den Augen wacht sie auf und setzt sich aufrecht hin. Sie rieb sich leicht die Augen und sah zum Fenster. Schon wieder dieser Traum. Der wohl schlimmste Tag in ihrem bisherigen Leben. Aber wie jeden Morgen versucht Philine nicht daran zu denken und steht auf, geht ins Bad und wäscht sich und gesellt sich dann an den Frühstückstisch zu ihren Eltern.

Mutter: Philine, warum starrst du so auf deinen leeren Teller. Nimm etwas und Iss, Kind. Ich hab keine Lust das du ein Hungerhacken wirst.
Philine: Natürlich Mutti *nimmt ein Brötchen*
Vater: *hinter der Zeitung sich vergräbt* Hast du gut geschlafen , Spätzchen?
Philine: So wie immer eben ...
Mutter. *seufzt* Kindchen, ich habe es dir gesagt, lass dich nicht auf solche Leute ein. Jetzt hast du eben das Problem das du noch 3 Jahre auf diese offene Schule gehen.
Philine: Mutti, das ist eine Private Schule.
Mutter: Ja weil man da Schuluniform tragen muss. Aber trotzdessen ist es keine Angemessene Schule für dich mein Kind.
Philine: Ich weiß, ich sollte auf eine Schule gehen wo ich unter meines Gleichen bin. Moreena und Mieke sind ja auch dort!
Mutter: Weil sie dich nicht alleine lassen wollten, ich weiß. Aber das soll noch lange nicht heißen das ihr drei etwas besseres verdient habt. Was sollen nur die andren davon denken *seufzt*
Philine: Sie haben das ganze Jahr nichts gesagt. Moreena's Mutter findet es sogar ziemlich Mutig von uns. Einach unbegreiflich ...
Vater: Nun denn. *Zeitung zusammen faltet* Ich werd jetzt in die Arbeit fahren. Philine ich nehme dich mit.
Philine: Ich kann auch gut zu Fuß gehen. Ist mir sogar lieber ...
Vater: Kommt nicht in Frage sonst zieht dich vielleicht jemand auf die Straße
Philine: Ihr denkt viel zu gefährlich, wisst ihr das? >_>"
Mutter: Sprich nicht so in einem Ton , Kindchen. Lass deinen Vater dich fahren. Los, aufgehts.

Nachdem Philine sich dann doch entschloss ihre Eltern nicht in die Meinungen zu reden, packte sie ihre Schulsachen und ging mit ihrem Vater zum Auto. Es war ein sonniger Tag gewesen. Ferien sind seit einer Woche vorbei und die Schule nahm wieder normal ihren Lauf. Doch Philine ahnt ja noch gar nicht was sie in der Schule erwartet ... In der Schule angekommen erwarten Moreena und Mieke sie auch gleich.

Philine: Guten Morgen!
Moreena: Guten Morgen Philine. Wir gehen noch kurz in den Go-Club weil ich mich doch dazu jetzt entschieden habe mitzumachen.
Philine: Juckt es dich jetzt doch, hm?
Mieke: Möchtest du mitgehen oder gehst du gleich in die Klasse ?
Philine: Nein , Danke. Aber ich gehe gleich in die Klasse. Ich möchte mich noch etwas über das Geschicht's Buch legen, weil ich das Gefühl habe er frägt mich heute ab!!
Mieke: Oh, hoffentlich fragt er nicht nach, ich habe nicht gelernt. Vielleicht seh ich es mir noch in der Mathestunde an.
Philine: Naja, das kannst du dir ja leisten du mit deinen guten Noten!

So trennen sich gleich am Anfang die Wege der Drei und Philine ging sofort in ihre Klasse. Wie jeden morgen setzt sie sich hin, fährt durch ihr Haar, sieht aus dem Fenster, wirft einen Blick auf die Tafel, packt ihr Federmäpchen aus und holt ein Buch heraus. In diesem Falle das Geschichtsbuch. Als es dann leutete kam der Lehrer mit etwas verspätung in die Klasse.

Lehrer: Guten Morgen Schüler! *wird begrüßt* Mit meiner Verspätung habe ich etwas anzukündigen. Nein, es wird keine Arbeit sein. Wir haben ab heute einen neuen Mitschüler in unserer Klasse und ich möchte das ihr ihn freundlich in eure Klasse mit aufnimmt. *bittet ihn herein*
Philine: *sieht den Jungen; reißt die Augen auf* // Das kann doch nicht sein .. //
Lehrer: Sein name ist Calvin Barkley. Er zog gerade erst frisch her und kennt sich noch nicht wirklich aus. Dort hinten am Fenster ist noch ein Platz frei hinter Mieke.
Philine: *schockiert ist; sich an den Tisch krall und den Kopf senkt; halben Schweiß ausbruch* // Das kann nicht sein, Das darf nicht sein, Wieso .. Warum .. //  

 

EPISODE 2 - Ich vergaß, du bist ja Reich
Ein grauenvoller Beginn des Schultages. Und es war erst Montag. Wie konnte man Philine denn nur mit so einer Bürde strafen. Dieser Junge. Warum genau er? In der Pause setzten Moreena und Mieke sich zu ihr und waren natürlich neugierig was sie für ein Verhalten zog wegen des neuen Mitschülers.

Mieke: Es muss doch einen Grund geben das du ihn so Schockiert angesehen hast
Moreena: Kennst du ihn etwa von früher? Oder woher? Philine. Rede mit uns!
Philine: *ganz Blass im Gesicht* Ach .. es ist nichts.
Moreena: Das erzähl wen anders du bist ganz blass im Gesicht es muss also irgendwas sein was du einfach nicht sagen willst. Los!
Philine: Moreena, Liebes! *gezwungend lächelt* Ich bin einfach nur ... etwas Schlecht gelaunt das wird alles sein. Ich möchte jetzt ein wenig spazieren gehen.
Mieke: Wenn was ist, dann komm bitte und rede mit uns , in Ordnung?

Philine winkte ihnen und lächelte weiter, drehte sich von ihnen Weg und ihr Gesichtsausdruck war Geisterhaus-reif. Doch sie versuchte trotzdessen aufrecht zu gehen und ein gutes Bild zu machen, denn immerhin muss sie nebenbei ja auch ihre Familie gut dastehen lassen. Sie seufzte, ging raus in den Innenhof und setzte sich auf eine Bank. In der Mitte sah sie den Schulbrunnen und schloss dann ihre Augen, lehnte sich zurück und genoss die 'Stille' im Innenhof. Unbemerkt setzte sich jemand neben sie auf die Bank. Derjenige räusperte sich und Philine sah hinüber. Schockierend starrte sie ihn an, raffte sch auf und sah ihn weiter an. Es war der neue Mitschüler in ihrer Klasse, Calvin.

Calvin: Was ist? .. Gibt's was zusehen?
Philine: Wie? Nein nein *kichert doof*
Calvin: Oh gott, Gackerndes Huhn kannst du bitte die Klappe halten?
Philine: *still ist* Tut mir -
Calvin: Klappe halten. Weggehen oder wieder hinsetzen. Entscheide dich!
Philine: Ò3o Also hör mal ich saß hier zu erst. Das ist ein freies Land ich darf machen was ich will!
Calvin: *lacht leicht* Oh ich vergaß , du bist ja Reich. Da muss ich dir ja Untertänig sein ... *lauter lacht*
Philine: Wie bitte? ó_O w-was soll das denn jetzt bedeuten und woher -
Calvin: -ich das weiß? Nicht schwer wenn das mir jeder sagt vor wem ich hier Respekt entgegen bringen muss.
Philine: Das verlange ich aber doch gar nicht!
Calvin: Da hab ich aber anderes gehört.
Philine: *zuckt* Sch-Schwachsinn das erwarten nur meine Eltern ... Wirklich!
Calvin: Mir musst du das nicht beweisen ... Außerdem, warum sollte ich dir Respekt entgegen bringen? *böse ansieht*
Philine: *erneut zuckt und Gänsehaut bekommt*
Calvin: Ich habe keinen Grund dazu einen Reichen Pöbel wie dir Respekt zu zeigen. Du wirst es gar nicht leicht mit mir haben, Fräulein.
Philine: Sag mal ... *auf die Unterlippe beißt*
Calvin: Was denn.
Philine: HAST DU SIE NOCH ALLE?!
Calvin: *kleinen Finger in's Ohr bohrt* Oh, schrei bitte nicht so rum. u_û
Philine: *Ihn Attackieren will* JETZT WARTE NUR AB ICH - AH!
Sidney: *sie festhält* Philinchen da bist du ja ich hab dich schon gesucht! Hallo Calvin *wink* Entschuldige uns, lass dich nicht weiterstören ^^' *mit ihr weggeht*

Sidney, ein weiterer ... naja Halb-Adeliger und ein guter Freund von Philine. Er zog Philine in die Schule mitrein in einen leeren , ruhigen Flur.

Philine: *Tränen nicht unterdrücken kann* Warum Sidney ...
Sidney: Wie aus dem Gesicht geschnitten ich weiß.
Philine: Eh? ...
Sidney: Diese Ähnlichkeit ist richtig Grußelig. Aber er ist es nicht. Auch wenn er sich genauso aufführt.
Philine: Ich weiß *Tränen wegreib* Aber warum muss so jemand in unsrer Klasse sein?
Sidney: Vielleicht kann man denn mit den Lehrer reden?
Philine: Vergiss es!
Sidney: Hm? Wie jetzt?
Philine: Er denkt .. nur weil ich Reich und vom Pöbel bin, könne ich mich nicht gegen ihn währen? Er wird schon sehen was er davon hat, SIDNEY, das bedeutet Krieg!
Sidney: Du willst nicht ernsthaft jetzt -
Philine: Oh doch. Ich werde ihn beweisen das ich auch anders kann. *ernst*
Sidney: Ach .. *ihr durch's Haar wuschelt* Du bist mir vielleicht eine!
Philine: Sid, ich bin Stark, ich krieg das hin. Ich bin nicht von Gestern! *lächelt*
Sidney: Weiß ich doch . Aber dennoch, passen ich und die anderen lieber ein wenig auf dich auf weil du ... hmm ... du weißt schon *grins*
Philine: .___." verstehe schon was du meinst.
Sidney: Sei nicht so niedergeschlagen in Ordnung?
Philine: Bin ich nicht >3<
Sidney: *Drop* In Ordnung dann eben nicht... Also, haben dir die anderen wegen Freitag schon bescheid gegeben?
Philine: Was meinst du?
Sidney: Wir wollten auf den Jahrmarkt gehen, er fängt doch an! Mit Feuerwerk und so! *A* Da kannst du doch nicht nein sagen
Philine: JA *aufstrahl*
Sidney: Das wollt ich hören *grins*
Calvin: *hat die beiden beobachtet; geht dann weg* ...

Philine hat sich dazu entschieden gegen den Feind anzutreten und ihn jetzt so richtig in den Arsch zu treten. Ob es ihr gelingen wird? Warten wir mal ab was passieren wird.

EPISODE 3 - Du hast den Krieg angekündigt.

Philine lag in ihrem Bett und hatte einen schlechten Traum. Es war wie immer der selbe. Und das Gesicht von ihm, kam ihr immer näher und dieser wütende Blick der sie so verachtete. Und plötzlich war der Junge von damals, Calvin geworden. Schockiert wachte sie auf , setzte sich auf und sah zum Wecker. Daraufhin stand sie auf, ging ins Bad und wusch sich erstmal den kalten schweiß vom Gesicht und betrachtete sich im Spiegel.

Philine: Dir werd ich's zeigen. Mit mir so umzuspringen soll dir noch eine lehre gewesen sein.

Heute war Freitag gewesen und alle wollten ja umbedingt auf den Jahrmarkt gehen. Um 18 Uhr wollten sie sich vor'm Eingang treffen. Sidney hingegen war etwas früher in der Stadt und traf sich davor noch mit Marthe.

Sidney: *wartet am brunnen auf Marthe*
Marthe: Da bin ich - Da bin ich!
Sidney: Hallo Marthe *lächelt* Ich bin froh das du gekommen bist.
Marthe: Ich weiß schon. Also wo ist das Problem?
Sidney: Hast du es noch nicht mitbekommen? Philine und Calvin?
Marthe: oh, das meinst du ... wie kann ich helfen?
Sidney: Naja, Helfen. Calvin sollte sich echt zusammen reißen. Ich hab gehört das du einen bestimmten Draht zu ihm hast.
Marthe: W-Wer ... von wem weißt du das?
Sidney: Hat mir ein 'Vogel' gezwitschert *zwinker* Na komm schon! Bring ihm bei das Philine nicht ist wie er denkt! Er kennt sie nicht mal
Marthe: *schulternzuckt* Ich werde schlecht was ändern können aber für dich gebe ich mir mühe *grins*
Sidney: Danke Marthe, du bist echt die beste! Was wäre ich nur ohne dich!
Marthe: Sicherlich nicht sonderlich begeistert *lach*

Um 18 Uhr am Treffpunkt.

Philine: *wartet schon* ... hmmnn .. *schnauf* uu
Calvin: Na toll.
Philine: Hm? *calvin sieht; zuckt; grummel*
Calvin: Die erste die ich antreffe bist du. Warum bist du überhaupt gekommen? Willst du etwa das ich es dir schwer mache?
Philine: *gar nicht antwortet*
Calvin: Oh wir machen auch noch auf die Stumme. Wie Clever! Wird dir nicht viel helfen , Kleines! *grins*
Philine: Du kannst mir noch so drohen, du hast nicht das Recht dazu.
Calvin: Hab ich nicht? Interessiert mich auch nicht wirklich.
Philine: Als hätte ich es anders erwartet ... *murmel*
Marthe: *Calvin anspring* CALVIN!
Calvin: Uah! Marthe! Geh runter!
Marthe: Hallo Philine! *winkt*
Philine: Schönen Abend Marthe
Calvin: Wie förmlich ...
Marthe: Im gegensatz zu dir ist sie höflicher *lächel*
Calvin: Ich bin ja auch nicht stinkreich*
Marthe: Was deinen Wortschatz angeht, bist du es!
Philine: Sehr Schlagkräftig, Marthe ^^
Marthe: Danke dir!
Sidney: Na? Hallo Mädels und Junge!
Calvin: Kommt noch jemand?
Sidney: Moreena, Mieke und Ricardo wollten eigentlich noch kommen, aber irgendwie ist ihnen was dazwischen gekommen *schultern zuckt*
Calvin: Na, dann gehen wir endlich!
Marthe: *sidney am Arm zieht* Ich möchte das du mit mir etwas fährst! Mir egal was such es dir aus, aber fahr mit mir!
Sidney: *zu ihr flüstert* Ich denke nicht das es gut ist die beiden alleine zu lassen ...
Marthe: Sie müssen sich kennen lernen dann wird das schon!
Sidney: Hmm *zu den beiden sieht*
Philine: *weg sieht* ...
Calvin: *auch* ...
Sidney: Also gut ... *räusper* Auf deine Verantwortung Marthe.
Marthe: Ist gebongt , Chefchen! *daumen hoch* Also, was wollen wir fahren?
Calvin: Ich will nichts fahren! <_<
Philine: Irgendeine Achterbahn *strahl*
Marthe: Wir haben sogar beides hier 8DDD  Für Calvin eine bank und für die Adrenalinsucher eine *hindeut* Achterbaaaaahn!
Philine: Mit Looping * A * Waaaah
Calvin: warum fahrst du? Zuhause hast du sicher eine eigene ...
Philine: *Augenzucken; nichts sagt und einfach hingeht* Los leute, auf!
Marthe: Sei mal ein bisschen netter du Idiot <<
Calvin: Pfüh ich denke nicht daran!
Sidney: Ich hab die Karten schon gekauft! Also auf auf!
Marthe: Los kommt ihr beiden
Calvin: Ich werde nicht fahren ôô
Sidney: Aber jetzt hab ich schon vier gekauft Q_Q Ich hab dich Eingeladen, nimm meine Geste an!
Calvin: *drop* Nagut! *Karte nimmt*
Marthe: Sidney, du sitzt bei mir *herzieht*
Sidney: J-Ja..
Philine: *sitzt alleine*
Calvin: *wird zu Philine gelotzt weil er mit denen reinging* Grah. Gott. Moah. *sitzt neben ihr*
Philine: ... <_< // Ich hätte auch daheim bleiben sollen //
Calvin: // Warum bin ich überhaupt gekommen ... //

Nach der Fahrt.

Marthe: Wuhu , das war wahnsinnig cool!
Sidney: Absolut, ich will nochmal!
Philine: Also ich verzichte *drop*
Marthe: Und du Calvin?
Calvin: Nee, lass mal!
Marthe: Gut, wir fahren noch mal, wartet kurz *reinrennt mit Sidney*
Calvin: Gottseidank hast du mich nicht gefressen
Philine: Ja ich hatte mich gut unter Kontrolle...
Calvin: Uuuh Wegen mir musst du nicht Fasten!
Philine: Tu ich nicht, ich fresse nur das was mir schmeckt
Calvin: Oh ich bin ja kein Kavia, tut mir leid!
Philine: Ich hasse Fischeier! Was glaubst du warum ich dich nicht mag, du bist einer dieser Sorte
Calvin: Flinke Worte für einen Pöbel, nicht schlecht, aber leider sieht man dir an das du gleich zum heulen anfängst
Philine: Auch nur weil ich mir das Lachen unterdrücke
Calvin: Lachen? welches Lachen. Kannst du so etwas überhaupt?
Philine: *schock; Rückblende im Kopf vom Jungen von damals hat 'Kannst du das überhaupt'* ... *richtig Wütend wird* Du solltest auf deine Wortwahl achten, Freundchen
Calvin: Ich kann mich nicht erinnern das wir Freunde sind
Philine: Ich hasse dich.
Calvin: Ich dich auch! *lächel*
Philine: Wow, wir haben eine Zweisamkeit.
Calvin: Denk nicht das wir deswegen Freunde wären!
Philine: So ein Pech aber auch ich dachte damit könnte ich dir endlich da Maul stopfen. Da kommt echt nur Mist raus!
Calvin: Wie sieht denn Mist deiner Meinung nach aus? Wie heiße Luft? Dann hab ich davon noch mehr
Sidney: *rauskommen* Wuhu das war vielleicht cool!
Marthe: Ja! XD Los gehen wir weiter!
Philine: *geht einfach weiter*
Calvin: // Geh zu Grunde, Miststück. //
Philine: // Ich will nachhause ... // *an die Brust fass; schmerzen hat* ...
Marthe: *Zuckerwatte holt* Hey, Philine, Lach doch mal!
Philine: das sagst du so leicht ..
Marthe: Hm?
Philine: Ehmn. ach nichts *lächelt* Tut mir leid ich war grad etwas abwesend!
sidney: Hör auf damit Clavin, du wirst es bereuen , glaub es mir.
Calvin: Hm? Was meinst du?
Sidney: Tu nicht so - du weißt was und wen ich meine. *zu den Mädels vorgeht*
Calvin: // Oh, ein bodyguard, was? ... // *lach*
Philine: *an Sindey zupft* ich weiß nicht wie lange ich mich noch zurück halten kann ...
Sidney: Ich verstehe dich schon. Aber vergiss nicht das du auch den Krieg angesagt hast!
Philine: Mag schon sein aber ich denke ich will einfach nur noch nach Hause ...

Trotzdessen ging sie erstmal NICHT Nachhause und verbrachte noch eine quahlvolle Zeit mit diesem Idioten. Ihr Lächeln schweifte immer mehr vom Gesicht und war am Ende natürlich ganz verblasst. So konnte sie erst nachhause als Sidney sie wegbrachte. Zusammen gingen sie zum Ausgang während Calvin und Marthe wo anders warteten.

Sidney: Es ist besser wenn du schlafen gehst. Also nicht weinen ... versprich es mir , okay?
Philine: ...
Sidney: Es tut mir Leid Philine, was hätte ich denn machen sollen? Teils musst du dich deinem Schicksal schon selbst stellen.
Philine: *wütend anseh* Was du nicht sagst. Was tu ich denn bitte sehr? Ich stelle mich und kämpfe. Leider bin ich nicht gerade eine starke Frau.
Sidney: *drop* Ja ... Es tut mir wirklich Leid
Philine: Ich weiß. Ich geb dir auch keine Schuld. Ich gehe jetzt *Kuss auf Wange geb* Gute Nacht Sidney, wir sehen uns Montag in der Schule... *geht*
Sidney: *nachsieht* Oh man  ...

Mit hängenden Gesicht und fallen gelassenen Mundwinkel ging Philine dann ganz allein nachhause. Ein paar minuten Später sah sie in den Himmel als sie von einem Tröpfchen auf der Nasenspitze überrascht wird und erkannte den Regen. Sie hasste Regen. Als es dann schließlich schüttete wie aus Eimern, stand Philine im Regen und weinte.

 EPISODE 4 - Für Immer. Ende.

Heute war Philine unterwegs in der Stadt und wollte sich einfach einen schönen Tag gönnen. Sie ging durch schöne Geschäfter, kaufte sich ein paar Kleinigkeiten und schaute umher. Als sie fertig war damit, ging sie in ein Café, trank eine heiße Schokolade und anahm sich dabei Schokocrepés. Sie genoss den Tag richtig, fühlte sich wohl und niemand würde ihr wohl den Tag vemriesen können. Die Sonne schien, sie hatte sich schöne Sachen eingekauft, hat was leckeres zum Essen. Das einzige was eben negativ war, das sie alleine war, aber das wollte sie ja. Einfac mal einen Tag mit sich alleine wieder verbringen. Und ihr gings super. Einfach keine Gedanken machen was morgen sein wird, einfach genießen. Ihre Blicke schweiften zum Fenster, sie betrachtete die Leute die an dem Geschäft vorbei gingen. Dabei fielen ihr sonderliche Unterschiede bei den Menschen auf. Man würde sofort erkennen, wer Reich und Schön ist und wer nicht. Ob das Calvin wohl meinte? Nein! Weg mit ihm. Raus aus dem Kopf. Der hat hier nichts zu verloren.

Philine: // Dieser wiederliche Kerl dem nichts besseres einfällt, als mich zu ärgern und nieder zu machen ... // *faust ball; Mädchen neben ihr steht* Hm?
Mädchen: Entschuldigung ... darf ich mich zu dir setzen?
Philine: *verwundert ist* Smilla! Woher wusstest du das ich hier bin?
Smilla: Du kennst noch Ricardo? Er hat mir gesagt das du hier bist
Ricardo: Hallo!
Philine: Bitte, setzt euch doch!
Smilla: Danke! *sich hinsetzt* hmm das duftet gut, was isst du denn?
Philine: Das sind Schokoladencrepés willst du kosten?
Smilla: Oh sehr gerne wenn ich darf
Philine: Natürlich ... Vorsichtig ... Mach aaah *ihr die Gabel in den Mund leg*
Smilla: *schnapp* .... hmmm das ist wirklich Lecker!
Philine: Wie gehts euch denn so? Erzählt doch
Smilla: Oh es könnte nicht besser sein, oder?
Ricardo: Natürlich. *nickt; Sms bekommen hat* Smilla, ich muss kurz in den Laden, willst du mit oder wartest du hier?
Smilla: Ich warte hier!
Philine: Wir kommen dann zum Laden , Ricardo , ich weiß ja wo der ists!
Ricardo: In Ordnung. Danke Philine. Bis später *aufsteht und geht*
Smilla: Wie gehts denn bei dir so vorran? Raingirl *kicher*
Philine: *drop* Nicht Smilla, bitte ...
Smilla: Tut mir Leid, aber in letzter Zeit hört man das ja nur noch. Ich habe gehört du hast einen neuen Schulkameraden der dir das Leben schwer macht?
Philine: Ja genau und er sieht ihm verdammt ähnlich, das ist echt grußelig
Smilla: Gut das ich das nicht sehen kann *lacht*
Philine: Oh Smilla ... *lach* Ich beneide dich
Smilla: Was meinst du?
Philine: Nicht, gar nicht!
Smilla: Weil ich trotz meiner Blindheit noch die Freude am Leben habe? Ich sehe alles ... in meinen Augen sehe ich alles was ich will und für Schön halte
Philine: Das muss ja eine richtige Traumwelt sein wo du da bist, was?
Smilla: Richtig *lacht* Aber zurück zu diesem Jungen, hat er schon was getan?
Philine: Nur mir das Leben zur Hölle gemacht. Ich hab ihn den Krieg angesagt *isst was*
Smilla: D-Denn Krieg? Aber Phil!
Philine: So hast du mich ja lange nicht mehr genannt!
Smilla: Wie kannst du denn da den Krieg anzetteln?
Philine: Glaubst du ich will noch einmal den Titel Raingirl ertragen?
Smilla: Das tust du doch schon
Philine: *zuck* ... Ja und das reicht mir jetzt einfach, verstehst du?
Smilla: Natürlich aber ... wie wäre es wenn du es nicht irgendeinen Lehrer sagst?
Philine: Nein dann bleibt mir der Titel der ewig Reichen Tussi! Und ich bin nicht so. Das weißt du!
Smilla: *seufzt* Philine, bitte hör mir zu, der Junge , der hat einfach keine Hobbies und hat sich dich als Opfer ausgesucht. Er will dich ärgern. Und du gehst darauf ein? Findest du das richtig?
Philine: Findest du sein Verhalten richtig? óo
Smilla: Nein ... aber dennoch!
Philine: Ich geh schnell zahlen und dann gehen wir, in Ordnung?
Smilla: Ich werde warten
Philine: *Zahlen geht* ... *Smilla dann führt; geht mit ihr Richtung Laden* Von hier aus bis zum Laden haben wir ein ganz schönes Stückchen!
Smilla: Nicht schlimm, bewegung tut einen gut liebe Philine
Philine; Ja danke .. *Lach*
Calvin: Sie mal einer an
Philine: Du schon wieder!
Smilla: Wer ist da Philine?
Philine: Niemand bedeutendes...
Calvin: Hast du dich von den letztrigen Abend denn schon erholt Philileinchen?
Philine: *geht einfach weiter*
Calvin: *nachsieht; grins*
Smilla: Was für eine Kraftvolle Stimme dieser junge Mann hatte ... ich schätze ihn 1,80cm , Schlank ... Braune Haare?
Philine: Gut getroffen! ... Er ist das Arschloch von dem ich dir erzählt habe
Smilla: Was? ... *verwundert ist* Kaum vorstellbar
Philine: Ja, nicht wahr? Naja er hat mich als Opfer ausgesucht, wie du schon sagtest!
Smilla: Ich kenne diesesn jungen Mann!
Philine: Und dann sagt er nicht mal Hallo zu dir?
Smilla: Naja, ich sitze immer hinter der Kasse während er jeden Tag im Laden vorbei schaut! Er kauft immer nur das eine ...
Philine: Was denn?
Smilla: Christrosen ...
Philine: Hm? Kenn ich nicht.
Smilla: Diese Blumen kennen viele nicht. Aber die Bedeutung macht mich immer wieder auf's neue Nachdenklich!
Philine: Was bedeutet sie denn?
Smilla: "Nimm mir die Angst"
Philine: *stehen bleibt* Was?
Smilla: Ich weiß das er sie nicht verschenkt, weil er meinte, das es seine Lieblingsblume sei. Er meinte sogar, er sähe eine Ähnlichkeit in ihr. Ich denke er kennt sich mit Blumen aus!
Philine: 'Nimm mir die Angst' ... seltsam. Das würde gar nicht zu ihm passen!
Smilla: Zu jedem passt eine Blüte, liebes. Zu jedem einzelnen. Auch zu dir!
Philine: hmmm ... *grübelt*

Philine: *nach einer Weile im Laden ankommen* Hallo Ricardo da si- ... *Calvin an der Kasse sieht*
Ricardo: Einen Moment bitte. So der Herr, ihre Christrosen *anlächel*
Calvin: *erschrocken ist; nimmt dann die Blumen* Danke .. *bösen Blick fallen lässt; geht dann*
Ricardo: Oh, Philine du verschreckst meine Kunden.
Philine: Tu ich nicht. Er geht -
Smilla: Er geht in ihre Klasse und ist verdammt Unfreundlich zu ihr!
Philine: Ja ... *hust*
Smilla: Du solltest mal mit ihm ernsthaft reden, schon allein wegen der Blume! Das macht einen Nachdenklich, nicht wahr?
Philine: Dir vielleicht, mir nicht sonderlich ..
Smilla: Dachte ich mir fast. Nagut *seufzt* Danke für's bringen!
Philine: Kein Problem, wir sehen uns, ich muss dann eh langsam los! *geht*

Am nächsten Tag der Schule.

Philine: *auf ihrem Platz sitzt und aus dem fenster sieht* hmm ...
Sidney: Guten Morgen!
Philine: Guten Morgen!
Sidney: Gehts dir etwas besser?
Philine: Wieso sollte es mir denn schlecht gehn? *lächelt*
Sidney: ehmn.. *erröt; am Hinterkopf kratzt* Ja nagut okay *lach*
Moreena: Philine heute habe ich Training und muss auch länger bleiben. Das heißt das ich dir heute leider absagen muss
Philine: Och wie blöd =3= Nagut ... da kann man nichts machen
Calvin: *reinkommt*
Sidney: Guten morgen!
Calvin: Morgen Sid! *hand hebt*
Philine: *sich wegdreht und mit Moreena redet*
Calvin: Morgen ist ein wichtiger Tag, nicht wahr?
Sidney: Ja, stimmt. Bist du startklar?
Calvin: Hm. Kann man so sagen! Mir wäre es lieber wenn die einfach nur uns nehmen und fertig
Sidney: Tja so leicht ist das nicht , trainieren wir heute?
Calvin: Ja klar gerne!
Sidney: Gut dann gehen wir heute gleich nach der Mittagspause auf das Trainingsfeld
Philine: *den beiden gelauscht hat*
Moreena: Hast du gehört?
Philine: Hm?
Moreena: Wo warst du gerade denn? Aufjedenfall nicht bei mir!
Philine: Tut mir leid Moreena x_x Du hast training - ist nicht schlimm!

Nach der Mittagspause auf dem Trainingsfeld für Tennis.

Sidney: Also wir können erst ein paar Aufschläge üben!
Cavlin: Gute Idee! Dann fangen wir an! *aufschlag macht*
Sidney: *spielt mit ihm ein wenig* .... Du Calvin
Calvin: Hm? was gibts?
Sidney: Warum ... bist du so scharf darauf Philine das leben schwer zu machen?
calvin: Was meinst du? *spiel*
Sidney: Na, du machst sie total fertig. Wieso?
Calvin: Das geht dich nichts an! *spiel*
Sidney: Naja, ich kenne Philine sehr lange, sie ist meine beste Freundin, ich will ihr auch nur helfen *aufhört*
Calvin: Fang mal an dir zu helfen ..
Sidney: Was? *zuck*
Calvin: Du solltest dir mehr gedanken über dich machen als um andere , ACHTUNG *spiel*
Sidney: *spiel* Das tu ich doch aber Philine hat es gerade nicht gerade leicht dank dir!
Calvin: Sie hat den Krieg angezettelt!
Sidney: Aber du hast angefangen!
Calvin: Und sie *härter Spielt* hat es verdient
Sidney: *ball ausweicht; hinfällt* ... O _ O" ... *zu calvin sieht* eh ... ja , eh v-verdient?
Calvin: Ja. Und jetzt belassen wir das Thema einfach!
Sidney: Hmm.. Lässt sich wohl erstmal nicht ändern
Calvin: Und für immer. Ende!
Philine: *beobachtet und gelauscht hat* ... *geht dann*

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



 

 



Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!